Pressemitteilungen des FDP Ortsverbands Schwäbisch-Gmünd

Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden, laden Sie ein und schicken Ihnen tagesaktuell die neuesten Pressemitteilungen. Schreiben Sie uns dazu eine kurze Email an presse@fdp-ostalb.de. Abbestellen können Sie unseren Presseverteiler genauso einfach.

Mi

17

Feb

2021

Einladung zum Fachgespräch: "Digitale Mündigkeit – sicher und selbstbestimmt im Internet"

Alle Welt redet von Digitalisierung und den einschneidenden Veränderungen für uns alle. Aber wissen wir, was das bedeutet, für jeden einzelnen und für die Gesellschaft?

Nach und nach findet die Digitalisierung auch in Ämtern ihren Platz. Bürgerkonto, künstliche Intelligenz, Chat-Roboter- mit den Chancen der Digitalisierung kommen auch Risiken. Was ist daran schlecht, wenn mir beim Öffnen des Browsers passgenaue Angebote offeriert werden? Was ist an kostenlosen, nützlichen Diensten wie WhatsApp oder Google zu kritisieren? Was ist gegen Microsoft Office 365 einzuwenden, das mich rundum versorgt und ärgerliche Programmschnittstellen vermeidet? Warum haben wir in Deutschland oder in Europa keine Alternative zu den amerikanischen Softwareriesen? Wie können Parteien mit ihren vielen ehrenamtlich Engagierten die unverzichtbare Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern frei von Bedenken um amerikanische oder chinesische Überwachung gestalten? Warum wurde viel Geld in eine technisch funktionierende Corona-Warn-App investiert, die nun nicht die Inzidenzrate steuert? Warum gibt es hierzulande keine eigene tragfähige IT-Infrastruktur für die Bildung?

mehr lesen 0 Kommentare

Di

16

Feb

2021

USA, China, Brexit - Was macht das mit unseren Unternehmen im Land? - Chris-Robert Berendt im Gespräch mit Renata Alt MdB

Wir laden Sie hiermit herzlich zu einem Dialog zwischen unserem Landtagskandidaten Chris-Robert Berendt und Renata Alt MdB über das Thema "USA, China, Brexit - Was macht das mit unseren Unternehmen im Land?" ein.

 

Die Veranstaltung findet am 16.02.2021 zwischen 18:30 und 20:00 Uhr über Zoom statt. Einloggen können Sie sich via Zoom unter folgendem Link: https://bit.ly/3pnsNyb

mehr lesen 0 Kommentare

Do

07

Jan

2021

FDP-Landtagskandidat Chris-Robert Berendt fordert: Schulen abhängig vom Infektionsgeschehen öffnen, aber nur mit Konzepten

Das routinemäßige Online-Treffen des FDP-Ortsverbandes Schwäbisch Gmünd-Lorch war geprägt von der Diskussion um einen verantwortbaren Zeitpunkt zur Öffnung der Schulen.


„Was die Kultusministerin vorschlägt, geht so gar nicht: Es stimmt zwar, dass Präsenzunter-richt wichtig für unsere Kinder ist, aber das Infektionsgeschehen dürfen wir nie aus den Au-gen verlieren“, betonte FDP-Landtagskandidat Chris-Robert Berendt, selbst Gymnasiallehrer und in der Lehrerfortbildung tätig. „Außerdem fehlt es noch immer an Konzepten, die den Un-terricht vor Ort ermöglichen. Bevor Eltern, Schüler und Lehrer weiter verunsichert werden, sollten diese Hausaufgaben erledigt sein.“, so Berendt weiter.

mehr lesen 0 Kommentare

So

20

Dez

2020

Quer durch den Ostalbkreis - Chris-Robert Berendt besucht alle Gemeinden des Wahlkreises

Der FDP Landtagskandidat Chris-Robert Berendt trifft in diesen Wochen die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aller Kommunen im Ostalbkreis, die zum Wahlkreis 25 gehören, um die Probleme vor Ort zu erfassen, die er als Landtagsabgeordneter künftig lösen möchte: „Es ist mir besonders wichtig alle 22 Gemeinden zu besuchen, um ein umfassendes Bild auch der kleinen Ortschaften im Ostalbkreis zu erhalten. Gerade als Abgeordneter im Landtag ist eine fundierte Kenntnis der genauen Gegebenheiten notwendig, um den ländlichen Raum mit passgenauen Lösungen besser unterstützen zu können.“

 

Den Auftakt der Tour bildete das Treffen mit Bürgermeister Jochen König in Eschach, der zudem noch ehrenamtlich als Bürgermeister für Obergröningen tätig ist und somit beide Gemeinden betreut.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

30

Okt

2020

Ja zum Appell der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister: Alternativen prüfen und regional differenzieren

Die Freien Demokraten Schwäbisch Gmünd – Lorch zeigen sich besorgt über die auch in der Region steigenden Corona-Infektionszahlen und unterstützenden parteiübergreifenden Appell der Bürgermeisterinnen und Bürgermeisterin Baden-Württemberg an Ministerpräsident Kretschmann, Differenzierungen zu prüfen.

 

Die Kriterien, welche bei der Auswahl der durch den Lockdown betroffenen Bereiche angewendet wurden, sind schwer zu verstehen und widersprüchlich.

 

„Die Schließung des gesamten Kultur- und Sportbereichs für einen Monat im gesamten Bundesgebiet ist unverhältnismäßig“ erklärt der Landtagskandidat der FDP Schwäbisch Gmünd - Lorch und Gymnasiallehrer Chris-Robert Berendt. „Ich fordere die Landesregierung auf, abhängig vom Infektionsgeschehen zu reagieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

29

Aug

2020

FDP wählt Berendt zum Kandidaten für die Landtagswahl 2021

Die Mitglieder des FDP-Ortsverbandes Schwäbisch Gmünd/Lorch zeigten sich von seinem Auftritt beeindruckt: Die Wahlkreisversammlung wählte Chris-Robert Berendt daher ohne Gegenstimmenzum Kandidaten der Liberalen für die Landtagswahl in Baden-Württemberg am 14. März 2021 für den Wahlkreis Schwäbisch Gmünd.

 

Als Ersatzvertreterin wurde die Kreisvorsitzende Ute Ackermann aus Ellwangen gewählt – ihre Wahl erfolgte ebenfalls einstimmig.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

16

Jul

2020

Bundestagswahlkreis 269: David-Sebastian Hamm einstimmig nominiert

FDP nominiert David-Sebastian Hamm einstimmig für die Bundestagswahl im Wahlkreis Backnang-Schwäbisch Gmünd.

 

Die Liberalen im Wahlkreis 269, Backnang-Schwäbisch Gmünd haben mit 100% aller Stimmen David-Sebastian Hamm als Kandidaten für die Bundestagswahl überzeugend nominiert. Der 43-jährige ist in Lorch aufgewachsen und lebt in Schorndorf. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Mannheim und Stuttgart, folgte sein Masterstudium im Internationalen Marketing in Berlin, Mailand und New York. Bei einem großen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen arbeitet er im Kommunikationsbereich und engagiert sich als Dozent bei verschiedenen Bildungsträgern. „Ich habe neben der Musik eines der schönsten Hobbies: Ich bringe jungen Menschen Betriebswirtschaftslehre in verschieden Fächern bei, damit Sie gut durch Ihre IHK Prüfungen kommen“, erklärte David-Sebastian Hamm in seiner Vorstellungsrede.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

16

Feb

2017

Dreispurige Verkehrsführung als bester Kompromiss

Der FDP-Ortsverband Schwäbisch Gmünd/Lorch beschäftigte sich in seiner jüngsten Vorstandssitzung mit dem Thema, dass derzeit im Gmünder Raum heftig diskutiert wird: Die im Zuge der vorgesehenen Fahrbahnsanierung der B 298 nach Mutlangen sprudelnden Vorschläge zu einer weitgehenden Umgestaltung dieser stau- und unfallträchtigen Straße.

mehr lesen

Mo

05

Dez

2016

Gudrun Wilhelm erhält Bundesverdienstkreuz

Die Bundestagskandidatin der Freien Demokraten für den Wahlkreis Backnang-Schwäbisch Gmünd Gudrun Wilhelm wurde mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Ministerpräsident Winfried Kretschmann überreichte ihr am 3. Dezember im Neuen Schloss in Stuttgart das Verdienstkreuz am Bande. Ihre Heimatgemeinde Kirchberg an der Murr richtete am Tag darauf einen großen Empfang zu ihren Ehren aus.

mehr lesen

So

13

Mär

2016

Wahlaufruf

Liebe Parteifreundinnen, liebe Parteifreunde,

verehrte Freunde der Freien Demokraten

 

im Prinzip sehen die Prognosen nicht schlecht aus – als FDP sind wir während der letzten Jahre ja recht bescheiden geworden. Wenn wir aber die prognostizierten 6 – 8 % erreichen wollen, müssen wir alle von unserem Stimmrecht Gebrauch machen. Wie es zz. aussieht, werden für die dann mathematisch möglichen Koalitionen wenige Stimmen entscheiden.

mehr lesen

Fr

11

Mär

2016

In der Fremde Wurzeln schlagen

Interkultureller Garten Aalen zu Gast bei Dr. Julia Frank

 

FDP-Landtagskandidatin Dr. Julia Frank hatte Mitglieder des Interkulturellen Gartens Aalen mit ihren Mentoren, dem Ehepaar Class, anlässlich des Weltfrauentages in die Gaststätte „Echo“ nach Lorch eingeladen. Unterstützt wurde die Veranstaltung von den Liberalen Frauen Baden-Württemberg. Interkulturelle Gärten sind eine deutschlandweite Bewegung, in denen Menschen verschiedener kultureller und religiöser Herkunft zusammenkommen und über Anbau und Pflege „ihres“ Beetes in einem gemeinsamem Garten Zugehörigkeit erleben.

 

mehr lesen

Mi

09

Mär

2016

Speed-Dating mit FDP-Landtagskandidatin

Dr. Julia Frank hatte Erst- und Jungwähler zum Speed-Dating ins „Mauritius“ eingeladen. Als Erstwähler gilt, wer nach der letzten Landtagswahl volljährig wurde und jetzt erstmals an einer Wahl zum baden-württembergischen Landtag teilnehmen kann. Dabei kann es durchaus sein, dass jemand bereits an einer Kommunalwahl in Baden-Württemberg oder in einem anderen Bundesland gewählt hat. Unter den 7,7 Millionen wahlberechtigten Bürgern sind 520 000 Erstwähler. Diese haben in der Regel noch keine ausgeprägte Parteienbindung, was aber nicht heißt, dass kein politisches Interesse vorhanden ist.

mehr lesen

Mi

09

Mär

2016

Grün-rotes „Schwarze-Peter-Spiel“

Dr. Julia Frank widerspricht scheinheiliger Argumentation zur Polizeistärke im Land

 

 

 

mehr lesen

Mo

07

Mär

2016

Deinbacher Dorfladen – ein Mutmacher zum Nachahmen

Dr. Julia Frank mit Prof. Erik Schweickert auf Wahlkampftour in Sachen „mündiger Verbraucher“
Dr. Julia Frank mit Prof. Erik Schweickert auf Wahlkampftour in Sachen „mündiger Verbraucher“

Auf Einladung der FDP-Landtagskandidatin Dr. Julia Frank besuchte der ehemalige Bundestagsabgeordnete und Sprecher für Verbraucherschutzfragen Prof. Dr. Erik Schweickert den Wochenmarkt in Mutlangen. Schweickert diskutierte über neue Gesetze im Verbraucherschutzrecht und über die Verbraucherschutz-Prinzipien der FDP, die auf eine Stärkung des Verbrauchers am Markt und nicht auf den Schutz vor dem Markt gerichtet sind.  Wie häufig in diesen Tagen endete aber jedes Gespräch über kurz oder lang bei der Flüchtlingsfrage. Die FDP-Politiker konnten auf das ausgearbeitete Konzept der FDP verweisen, mit dem das derzeitige Chaos in geordnete Bahnen gelenkt werden könne. Der Hinweis von Julia Frank, dass nur die Beendigung der geduldeten Rechtsbrüche und die Einhaltung des Dublin-Verfahrens das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung wiederherstellen könne, fand allgemeine Zustimmung.

mehr lesen

Sa

05

Mär

2016

Auch ohne Subventionen überlebensfähig machen

mehr lesen