Neue Generationen für Aalen! Unser Programm und unsere Kandidaten von FDP+FW zur Gemeinderatswahl in Aalen 2019

Für eine attraktivere Stadt für alle Altersgruppen wollen wir...

  • die Zeiten von Schulen, Kindertagesstätten (Krippen und Kindergärten) an heutige Arbeitszeiten bedarfsgerecht anpassen.
  • dezentrale, gut erreichbare Nachbarschafts- und Seniorenzentren in den Teilorten schaffen und dabei mit der Nachnutzung z.B. der Martinskirche beginnen.
  • einen Jugendgemeinderat in Aalen schaffen.
  • eine konsequent digitale und unkomplizierte Verwaltung zur Verfügung stellen.
  • die Plattform zur Verteilung von Betreuungsplätzen professionalisieren und über die Gemeindegrenzen abstimmen.
  • das Kopfsteinpflaster in der Aalener Innenstadt durch einen modernen, behindertengerechteren und komfortableren Bodenbelag ersetzen.

Für eine gesunde Stadtentwicklung, bessere Mobilität und die Aalener Natur wollen wir ...

  • neuen bezahlbaren Wohnraum schaffen, insbesondere auch für junge Familien, neue Bauflächen zu bezahlbaren Preisen ausweisen und gezielt Baulücken schließen.
  • Straßen und ÖPNV bedarfsgerecht ausbauen, kontinuierlich Instand halten und grüne Wellen schaffen, sowie die Haltestellen vollständig digitale auszubauen.
  • eine Anbindung an die S-Bahn Richtung Stuttgart sowie eine Taktverbesserung, zumindest in Stoßzeiten, Richtung Ulm und Oberkochen.
  • die bestehenden Wanderwege und Radwege verknüpfen und dadurch attraktiver machen.
  • unsere Stadthalle modernisieren.

Für einen Bildungsstandort mit Anziehungskraft wollen wir...

  • unsere Schulen kontinuierlich modernisieren und alle Klassenzimmer mit moderner Technik und schnellem Internet ausstatten.
  • bereits in der Schule unternehmerisches Interesse durch Besuche und Projekte zu Gründern fördern.
  • neben der Inklusion ausreichende für die Kinder erreichbare Kapazitäten in der Sonderpädagogik und für Hochbegabte und besondere Talente schaffen.
  • die bestehenden Stärken der Hochschule Aalen in technischen und wirtschaftlichen Fächern zu einem Leuchtturm im Hochschulkonzept Ostalb auf dem Weg zur Vision einer Universität in Ostwürttemberg ausbauen.
  • lebenslanges Lernen durch Vernetzung zwischen Hochschule, verknüpftes digitales, lokales Lernen mit anderen Hochschulen und zu Hause, VHS und Seniorenstudium ermöglichen.

Für eine wachsende Wirtschaft wollen wir...

  • Gründern Hürden aus dem Weg räumen und eine kundenorientierte Verwaltung sicherstellen.
  • eine gemeinsame professionelle Koordinierungsstelle schaffen, um große Forschungsförderungsprojekte für Unternehmer und die Hochschule nach Aalen zu bringen.
  • Parkhäuser und die öffentlichen Parkflächen flächendeckend mit bargeldlosem Zahlen ausgestatten.

Für einen soliden Haushalt für die kommenden Generationen wollen wir...

  • einen ausgeglichenen Haushalt für Aalen bis 2028 und einen stetigen Abbau der bestehenden Schulden, weg von aktuell 1,7 Mio. Euro Zinsen pro Jahr.
  • Transparenz und Sparsamkeit in der Finanzplanung, Einsparungen und Verlässlichkeit durch Kostenpläne, die auch eingehalten werden und von Anfang an korrekte Ausschreibungen.
  • die geplante mittelfristige Steigerung der Schulden auf ca. 65 Mio. Euro verhindern.
  • Einzelausgaben wie Kulturbahnhof, Schulsanierung, Bädersanierung in Zukunft durch kontinuierliche Instandhaltung oder langfristige Planung verteilen.

Unsere Kandidaten:

Kernstadt Aalen

  1. Arian Kriesch
  2. Gudrun Käufer
  3. Dr. Friedrich Klein
  4. Fabian Wendt
  5. Dr. Norbert Südland
  6. Dr. Philipp Frank
  7. Andreas Hofmaier
  8. Detlef Monzheimer
  9. Astrid Dehoust
  10. Dr. Erwin Kruck
  11. Enrico Köninger
  12. Manuel Reiger

Dewangen

  1. Wolfgang Klingenstein

Hofen

  1. Cornelia König

Ebnat

  1. Andreas Holzschuh

Unterrombach

  1. Ilse Schmelzle

Wasseralfingen

  1. Eloy Cano Ojeda
  2. Siglinde Ensslin
  3. Egbert Deutsch
  4. Michael Ensslin
  5. Robin Rosenstock

Kernstadt Aalen

Arian Kriesch
Innovationsmanager und Physiker, geboren 1983

Gudrun Käufer

Unternehmensberater und Coach, geboren 1962

 

"Ich stehe für die kontinuierliche Modern- isierung und Digitalisierung unserer Schulen."

Prof. Dr. Friedrich Klein

Professor emeritus, geboren  1939

 

"Ich stehe für eine erfolgreiche Haushalts-, Schul- und Energiepolitik."

Fabian Wendt
Online Marketing Manager

 

"Ich stehe eine digitalisierte Bürokratie und zukunftsorientierte Standortpolitik."