Personelle Veränderungen an der Spitze der Freien Demokraten Aalen-Ellwangen

Die Freien Demokraten Aalen-Ellwangen haben am Mittwoch dem 14.11.2018 ihren Vorstand neu aufgestellt. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Arian Kriesch wurde zum neuen Ortsvorsitzenden gewählt und tritt somit die Nachfolge von Christian Felix Müller an, der sich zukünftig verstärkt auf sein Amt als Kreisvorsitzender der FDP Ostalb konzentrieren wird. Die Aalener Gemeinderätin Ilse Schmelzle wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Ute Ackermann aus Ellwangen bleibt weiterhin stellvertretende Vorsitzende. Ebenso wird auch der Essinger Mirco Gökeler das Amt des Schatzmeisters weiterführen. Mit der Nachwahl des Oberkocheners Julian Krick als Beisitzer komplettiert sich der Ortsvorstand der Freien Demokraten Aalen-Ellwangen.

Im Zuge seiner Antrittsrede kündigte der neue Vorsitzende Arian Kriesch an, den Fokus der politischen Arbeit auf die anstehende Kommunalwahl im Mai 2019 zu legen. Das hierfür bereits gebildete Team wird in den kommenden Monaten intensiv Programm, Kampagne und Liste ausarbeiten. Die Freien Demokraten Aalen-Ellwangen wollen als offene Liste allen interessierten, liberalen Bürgern die Möglichkeit bieten, sich aktiv zu beteiligen und kommunale Politik selbst mitzugestalten. Arian Kriesch zeigte sich zuversichtlich, dass die Freien Demokraten mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Kandidaten erneut in den Aalener Gemeinderat einziehen werden. Erklärtes Ziel ist es mindestens drei Mandate zu erlangen, um wieder als eigenständige Fraktion im Gemeinderat auftreten zu können. Unter der Federführung von Ute Ackermann bereiten die Freien Demokraten auch eine Kandidatur für den Gemeinderat in Ellwangen vor.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0