Aktion "FahrenStattWarten": Freie Demokraten verteilen Brezeln und Argumente als Staufrühstück

"FahrenStattWarten": Freie Demokraten verteilen Brezeln und Argumente als Staufrühstück an wartende Autofahrerinnen und Autofahrer.

 

Am Montag haben die Freien Demokraten Brezeln im Stau in Mögglingen verteilt und mehr Anstrengungen im Ausbau der Straßen gefordert. Die Freien Demokraten führten am heutigen Montag, 11.9.2017, die Aktion "Fahren statt warten" an der B29 vor Mögglingen gegen das alltägliche zähe Vorankommen auf Baden-Württembergs Straßen durch. Ab 7:30 Uhr verteilten dazu die Freien Demokraten Brezeln und Infopostkarten mit ihren zentralen Vorschlägen zur Verbesserung der Mobilität in Baden-Württemberg an wartende Autofahrerinnen und Autofahrer

Die FDP-Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Aalen-Heidenheim Silke Leber erläutert die Aktion: "Eine leistungsfähige und ausreichend finanzierte Infrastruktur ist die Grundlage, auf der wir unseren wirtschaftlichen Erfolg bauen. Überlastete oder sanierungsbedürftige Straßen belasten nicht nur Bürger und Umwelt, sondern gefährden auch direkt den Wohlstand unseres Landes und insbesondere die Entwicklung des ländlichen Raumes. An dieser Stelle wurde jedoch jahrelang zu wenig investiert. Der Bund muss diese Unterfinanzierung beenden“.

 

Silke Leber ergänzt: „Für uns Freie Demokraten ist Mobilität ein zentraler Baustein der persönlichen Freiheit und der Lebensqualität. Anstatt auf Fahrverbote setzen wir daher vielmehr auf den Einsatz moderner Techniken, um Mobilität ökonomisch und ökologisch zu gestalten. Neben höheren Investitionen des Bundes, einem vom Bund geförderten Infrastrukturfonds zum Abbau des Sanierungsstaus in Ländern und Kommunen, fordern wir Maßnahmen den Verkehrsfluss zu verbessern, den öffentlichen Personennahverkehr mittels neuer Konzepte auszubauen und den Straßenverkehr mit anderen Verkehrsträgern zu verknüpfen“.

 

Zur Verbesserung der Mobilität in Baden-Württemberg und Anbindung des Ostalbkreises unterstützen die Freien Demokraten deshalb nicht nur Straßenprojekte, wie den zügigen 4-spurigen Ausbau der B29 nach Aalen oder den Bau eines Nordostringes um Stuttgart, sondern auch Neu- und Ausbauprojekte im Bereich des Schienenverkehrs. Auf kommunaler Ebene setzen sich die Freien Demokraten dafür ein, den Verkehrsfluss in Aalen durch eine Reduzierung von Stopps zu verbessern, um so sowohl die Verbindung zwischen dem Osten und dem Westen der Stadt zu verbessern und zugleich die Feinstaub-, Umwelt- und Lärmbelastung durch ständiges Anfahren zu minimieren.